Deutsch-Griechische Gesellschaft "Griechen-Haus Leipzig" e.V.
Γερμανοελληνικός Σύλλογος «Σπίτι των Ελλήνων» Λειψία

Kalenderblatt 2018-01

Reise nach Korfu im September 2017

Nicht nur die Freude am griechischen Tanz, sondern auch das Interesse an Kultur und Landschaft verbindet die Tanzgruppe der Deutsch-Griechischen Gesellschaft „Griechen-Haus Leipzig“ e.V.

Nach gemeinsamen Reisen zum Osterfest im Jahr 2009 und zum Fasching in 2010 nach Sochos sowie Ostkreta im Jahr 2015 entschlossen sich 16 Tänzerinnen und Tänzer, diesmal gemeinsam nach Korfu zu reisen. Korfu ist die zweitgrößte der Ionischen Inseln. Wegen ihrer reichhaltigen Vegetation wird Kerkyra auch „die grüne Insel“ genannt.

Ein Direktflug von Leipzig nach Korfu, vier Mietwagen und die entsprechende Anzahl von Zimmern im Hotel Dassia Beach wurden in Eigenregie von uns gebucht. Unkompliziert konnten die Wünsche und Interessen aller berücksichtigt werden.

Hotel Dassia BeachTraumhafter Blick beim Frühstück 

Im Laufe der Tage auf Korfu führten uns Wanderungen entlang der Küste und auf die Höhen der Insel. Auf einer 9-Strände-Wanderung im Nordosten von Avlaki Beach bis Aghios Stefanos, Wanderungen am und auf den Pantokrator und der Rundwanderung von Makrades über den Römerweg auf die Burgruine Angelokastro an der Nordwestküste genossen wir Ausblicke ins Land, nach Albanien und das griechische Festland, das Ionische Meer und konnten uns an der noch blühenden Natur erfreuen.

 

In Korfu-Stadt durchstreiften wir die engen Gassen, erklommen die alte Festung und besuchten den Palast von St. Michael und St. George. Ein weiterer Ausflug führte uns zum Achilleion, ein Palast im pompejischen Stil, den sich die Kaiserin Elisabeth von Österreich („Sisi“) auf ihrer „Lieblingsinsel“ Korfu erbauen ließ und der im Jahr 1907 vom deutschen Kaiser Wilhelm II. gekauft wurde.

 

Natürlich sonnten wir uns am Strand und schwammen im Meer. Auf einer Bootstour im Osten der Insel konnten wir die steil abfallende Küste bewundern.

An den Abenden durften wir die Hotelterrasse fürs Tanzen nutzen. Die Kellner des Hotels und Hotelgäste schlossen sich uns gern an. Das Barpersonal nutzte die Internetverbindung der Musikanlage zu unserer Freude, um unsere Musikwünsche zu erfüllen. Vielen Dank dafür!

Mit Begeisterung nahmen wir Kenntnis vom Fest "Mirtidiotissa" in Vato während unseres Aufenthaltes auf Korfu. Natürlich wollten wir traditionelle Musik und Tänze erleben. Rings um eine Wiese am Ortseingang von Vato erwarteten uns zahlreiche Lamm-Grill-Stationen. Interessanterweise bestanden diese aus PKW-Anhängern mit glühender Holzkohle. Das zarte und wohlschmeckende Fleisch wurde kiloweise verkauft. Leider musste die Live-Musik nach wenigen Titeln abgebrochen werden, da heftiger Regen einsetzte. Das Fest fiel somit ins Wasser, die Vielzahl von Tischen und Stühlen leerte sich zu unserem Bedauern rasch.

Wir entdeckten in den sieben Tagen, neben den sehr zahlreichen Besuchern aus allen Teilen Europas, die mediterrane Schönheit der Insel. Auch ohne PKW werden viele Ziele vom öffentlichen Verkehr angefahren. Die Wanderwege sind meist wenig besucht, und wir erkundeten auch wenig besuchte und verborgene Ecken. Türkisfarbene Badebuchten, steile Berghänge mit Dörfern, Haine von Olivenbäumen und Zypressen, die meist bewachsenen Hügel, aber auch die touristischen Zentren beeindruckten uns. Wir denken gern an die harmonische Zeit zurück.


Die Kalenderblätter des Jahres 2017 finden Sie hier.

Kontakt     Impressum